laPROF Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste Hessen e.V.

"going places"

Vorschaubild zu "going places"

Tanzperformance von MuddyBoots

Premiere 15.07.2016 | 20:00 — 17.07.2016 | 20:00

Gallus Theater Frankfurt, Tel 069-758060-20

Kleyerstr.15, 60326 Frankfurt

"going places”

Was entsteht wenn zwei Menschen versuchen eine Gruppe in dem Prozess einer Migration zu repräsentieren?
Wie reagiert ein Körper-in-Not räumlich und zeitlich auf einen bedrohten Körper?
Was wird hervorgerufen wenn Körper überwältigt werden durch das Flattern einer migrierenden Schar, einer stampfenden Herde oder einer unüberschaubaren Herringsschwarm?

In „ going places“ extrahiert MuddyBoots Raumwege aus Schwanensees zweitem Akt. Durch das Organisieren von tierischen und menschlichen Handlungen die von extremer Anstrengung, Dringlichkeit und Hoffnungslosigkeit bestimmt sind, wird die Körperlichkeit einer Massenbewegung aufgedeckt.
In der vierten abendfüllenden choreografischen Arbeit versucht MuddyBoots in Zusammenarbeit mit Performerin Evie Poaros, Lichtdesignerin Camilla Vetters und dem Komponisten Konstantin Bessonov sich auf Zehenspitzen den aktuellen Gegebenheiten der Migration zu nähern. Sie eröffnen eine Perspektive auf die Bewegungen von Massen in Zusammenhang mit der starren Struktur des klassischen Balletts.

--------
What is produced when two people attempt to represent a population in a process of migration?
How does a body-in-need respond in space and time to a "threatened" body?
What is provoked by bodies overrun by the flapping and fluttering of a migrating flock, a stampeding herd, or a multitudinous school of scrambling herring?
By extracting spatial systems from Swan Lake's 2nd Act, MuddyBoots organizes actions of animals and humans under conditions of extreme effort, urgency and hopelessness to approach a physicality of mass movement.

In MuddyBoots' 4th evening length choreographic work in collaboration with performer Evie Poaros, light designer Camilla Vetters, composer Konstantin Bessonov and Judith Altmeyer as costumer, the Frankfurt-based dance company tiptoes around the current circumstances of migration and uncovers a perspective on the movements of masses by relating the rigid structures of classical ballet with the simplicity of a caribou's gait through a snowy Alaskan landscape.

--------
Konzept und Umsetzung: Ekaterine Giorgadze, Jason Jacobs

Performer: Evie Poaros, Jason Jacobs

Sound Design: Konstantin Bessonov

Licht Design: Camilla Vetters

Kostüme: Judith Altmeyer

Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Sonja Risse

Eine MuddyBoots Produktion gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.
“going places” wurde im Z Zentrum für Proben und Forschung und mit freundlicher Unterstützung der Tanzplattform Rhein Main und dem Frankfurt LAB erarbeitet.