laPROF Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste Hessen e.V.

WELTENTΩECHTER

Vorschaubild zu WELTENTΩECHTER

- Eine Forschungsperformance

23.09.2017 | 19:30 — 21:15

Die Weltentöchter werden repräsentiert durch Charis Nass und ihrer Mutter Doris Nass. Gemeinsam erforschen sie mutig in dieser Arbeit eigene Prägungen und gehen dabei weit über ihre individuelle Geschichte hinaus. Auf diese Weise entsteht eine reflektierende Projektionsfläche, auf der die Zuschauer ihre ganz eigenen Antworten finden können. Spielerisch und berührend gehen die Performerinnen solchen Fragen nach wie: Was hat uns geprägt und was prägen wir? Wie formen Genetik, Erziehung, Erfahrungen und kulturelle Einflüsse unsere Persönlichkeit? In die performative Umsetzung werden hierzu Ansätze aus Epigenetik, Quantenphysik sowie weitere literarische und wissenschaftliche Impulse verarbeitet. Regisseurin Miriam Michel ist es einfühlsam gelungen mit Charis Nass und ihrer Mutter Doris, die zum ersten Mal auf der Bühne steht, eine außergewöhnliche Struktur zu erarbeiten. So werden die Zuschauer auf eine anspruchsvolle, vielseitige und doch kurzweilige Reise mitgenommen. Untermalt und verwoben wird die Arbeit durch die elektronische Musik von Michael Pieper.


Performance: Charis & Doris Nass ● Regie/Dramaturgie: Miriam Michel
Soundkonzept: Michael Pieper ● Asisstenz: Jennifer Münch & Caroline Brandao ● Berater: Undine Supper & Konrad Frischeisen ● Grafik: Sarah Glaser

Eine Produktion von Charis Nass
gefördert durch: Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main, hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst & markenkonstrukt
Die Uraufführung fand am 01.Juni 2017 in den Landungsbrücken Frankfurt statt