Die Kaleidoskop Theatertage

  • sind die Kinder- und Jugendtheatertage der Freien Theater in der hessischen Region und fördern kontinuierlich den Aufbau einer flächendeckenden Kinder- und Jugendtheaterstruktur in Hessen, insbesondere im ländlichen Raum.
  • finden jährlich – 2018 zum 23. Mal in Folge – von September bis Dezember
    in zahlreichen Orten in ganz Hessen statt; 2017 waren es 34
    Auftritte von acht Theaterproduktionen in 14 Orten.
  • haben aktuell durchschnittlich 100 junge Zuschauer/innen je Aufführung;
    pro Jahr ca. 3.500.
  • bieten mit ihrem jährlich neuen Angebot von Kinder- und Jugendtheaterstücken einen repräsentativen Überblick über die aktuell qualitativ herausragenden (v.a. mobilen) deutschen Kinder- und Jugendtheaterproduktionen. Für die Qualität der angebotenen Stücke bürgt eine Jury, die jedes Jahr die Produktionen für die Theatertage fachkundig auswählt.
  • ermöglichen Kindern und Jugendlichen durch die Gastspiele direkt in
    ihrem Ort – ob in Kindergarten, Schule, Bürgerhaus oder auch untypischen
    Veranstaltungsräumen – den Zugang zu qualitativ hochwertigem
    Theater. Theater ist hier kein anonymer Massenbetrieb, sondern
    durch den direkten Kontakt für das junge Publikum zum Greifen nahe.
  • stellen bei den Planungen der Aufführungen die jeweiligen örtlichen
    Gegebenheiten in den Vordergrund.
  • ermöglichen den örtlichen Veranstaltern, die Aufführungen nach eigener
    Wahl als Einzel- oder Mehrfachtermine, aber auch in Form eines
    lokalen Festivals durchzuführen.
  • bieten den Partnergemeinden umfassende Unterstützung durch:
    • Beratung bei der Auswahl geeigneter Stücke und Aufführungsorte
    • überregionale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    • das Programmheft und die Homepage zum gesamten Kaleidoskop-
    Programm
    • Präsenz bei den Aufführungen und direktes gegenseitiges Feedback

Projektleitung
doubleÜ Kulturbüro
Gerd Krüger & Anke Müller
c/o Peulings
Körnerstraße 17
35039 Marburg
www.kaleidoskop-hessen.de
Tel. 06421/4937494

Fotos: Gerd Krüger & Anke Müller