Aktuelles

Anhörung: Tanz in Frankfurt

Am Donnerstag, den 13.6. findet ab 18 Uhr eine Anhörung zum Thema “Tanz in Frankfurt” statt. Der Kultur- und Freizeitausschuss der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung möchte sich ein Bild von der Situation Tanzschaffender in der hessischen Metropole machen. Diese Veranstaltung ist öffentlich.

Um mehr über den Alltag von Tänzer*innen, ihre berufliche und ökonomische Situation zu erfahren wurden verschiedene Expert*innen eingeladen. Als Sachverständige haben zugesagt: Prof. Ingo Diehl (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main), Luisa Sancho Escanero (Dresden Frankfurt Dance Company), Célestine Hennermann (Freischaffende Künstlerin), Paula Rosolen (Haptic Hide gUG), Anna Wagner (Künstlerhaus Mousonturm). Die Anhörung wird von Eva-Maria Magel (Frankfurter Allgemeine Zeitung) moderiert.

Der Kultur- und Freizeitausschuss ist ein parlamentarisches Gremium des Frankfurter Stadtparlamentes und berät und entscheidet unter anderem über kulturpolitische Angelegenheiten. In ihm sind alle Parteien der Stadtverordnetenversammlung in Proportion zu ihrem Wahlergebnis vertreten. Es wäre schön, wenn möglichst viele Tanzschaffende zur Anhörung kommen würden. Sie findet im großen Saal des Künstlerhaus Mousonturm (Waldschmidtstraße 4) statt.

Foto: laPROF

 

Autor

Jan Deck ist Politikwissenschaftler, lebt in Frankfurt/Main und arbeitet als freier Dramaturg, Regisseur und Kurator. Seit über zehn Jahren arbeitet er für den hessischen Landesverband laPROF, seine Schwerpunkte sind Lobbyarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen. Er ist Mitglied verschiedener Juries und Beiräte, kuratiert Tagungen, Festivals und Labore. Als Herausgeber und Autor beschäftigt er sich mit verschiedenen Aspekten von Kunst und Gesellschaft.