© Angelika Sieburg

Praxislabor: Vertragsgestaltung Jan/18

Der dreistündige Workshop im Rahmen der ‚AKADEMIE für Performing Arts Producer‘ des Bündnis internationaler Produktionshäuser e.V. gibt Antwort auf die wichtigsten Fragen hinsichtlich Verträgen mit Künstler*innen. Insbesondere werden nachfolgende Themen behandelt:

  • Selbständigkeit/ Unselbständigkeit – Anstellung oder freie Mitarbeiterschaft in der Freien Szene
  • Steuern bei Verträgen mit darstellenden Künstler*innen aus dem Ausland (Reverse-Charge-Verfahren + Ausländersteuer)
  • Kündigungsmöglichkeiten, Ausfallgagen etc.
  • Rechte nach dem Urhebergesetz

Mit Beispielen „aus der Praxis, für die Praxis“ will der Workshop einen einheitlichen Wissenstand als Handlungsgrundlage für die tägliche Kulturpraxis vermitteln.

Für die Modul-Teilnehmer der AKADEMIE (22 Pers.) findet diese Fortbildung von 10-13 Uhr statt. laPROF (bisher ca. 10 Pers) richtet am 13.1.18 eigens einen zweiten Block am Nachmittag von 15-18 Uhr ein.
Fragen, eigene Fallbeispiele, Problemstellungen etc. sind ausdrücklich gewünscht und werden im „kleineren“ Kreis produktiver besprochen werden können als im geschlossenen Rahmen im Modul.

Zur Person:
Die Rechtsanwältin und freie Dramaturgin Sonja Laaser berät seit vielen Jahren Kunst- und Kulturschaffende in juristischen Fragen.
In regelmäßigen Workshops vermittelt sie Interessierten praktische Tipps und Hilfestellungen rund um die rechtlich relevanten Themen von Künstler*innen in der Freien Theaterszene.

Anmeldungen bitte an:
Hartmut Nawin-Borgwald
Dietesheimer Str. 27 a
63073 Offenbach am Main
Tel. +49(0)69 89 49 50
Fax +49(0)69 89 49 11
Mobil +49(0)173 312 96 73
info@bfftheater.de  /  hartmut.nawin-borgwald@laprof.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere