2 Millionen mehr Förderung in Frankfurt!!!

Erklärung von laPROF zum Frankfurter Koalitionsvertrag zwischen CDU, SPD und Grünen

laPROF ist über viele Details des Frankfurter Koalitionsvertrags zwischen CDU, SPD und Grüne sehr erfreut. Viele Forderungen, die wir gemeinsam mit ID_Frankfurt und der Theaterallianz vor der Wahl erhoben haben, finden sich darin wieder. Allem voran sind wir glücklich über die zusätzlichen 2 Millionen für die Förderung der freien Darstellenden Künste. So entsteht in Frankfurt eine Fördersituation, die in Deutschland ihresgleichen sucht. Wir hoffen auf eine bundesweite Signalwirkung, denn in vielen Großstädten sind die freien Darstellenden Künste chronisch unterfinanziert.

Beratung für freie Darstellende Künstler_innen

Neues laPROF-Kulturbüro mit umfassenden Angebot für hessische Kolleg_innen

Das laPROF_Kulturbüro, geleitet von Hartmut Nawin-Borgwald ermöglicht für alle Künstler_innen eine kostenlose telefonische Erstberatung. Mitglieder von laPROF haben zusätzlich exklusiv die Möglichkeit, eine kostenfreie, umfassende und individuelle Unterstützung in den genannten Bereichen vom Kulturbüro zu erhalten. Für Nicht-Mitglieder ist eine umfassendere Unterstützung durch das Kulturbüro kostenpflichtig, es kostet in diesem Falle stündlich 50 Euro (plus Mehrwertsteuer).Über das Beratungstelefon werden grundsätzlich keine rechtsverbindlichen Auskünfte erteilt. Im Zweifel ist immer ein kundiger Rechts- oder Steuerberater hinzuzuziehen.

laPROF Ehrenpreis für Grünen-Politikerin Martina Feldmeyer

Gala und Party zum 10-jährigen Jubiläum

Zum 10-jährigen Jubiläum feierte laPROF sich und die freien Darstellenden Künste am 3.12. in der Frankfurter Antagonhalle mit einer Gala und anschließender Party. Unter anderem wurden dort erstmals der laPROF-Ehrenpreis verliehen: Preisträger_innen 2016 waren die Grüne Landtagsabgeordnete Martina Feldmeyer, für ihren kulturpolitischen Einsatz für die Belange der Freien Darstellenden Künste, sowie Atai Keller und Alexander Opitz vom Landesverbandes freie Darstellende Künste Baden-Würtemberg für ihre Unterstützung bei der Neugründung des Verbandes. Die Ehrungen wurden von einem künstlerischen Programm gerahmt.

Auschreibung Projekt tanz + theater machen stark

Projektskizzen für Projekte mit Kindern und Jugendlichen bis zum 15.5.2017 einreichbar

Der Bundesverband Freier Theater fördert im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" lokale Bündnisse von mindestens drei Partnern, die sich an benachteiligte Kinder und Jugendliche richten. Bis zum 15. Mai 2017 können wieder Projektskizzen für Vorhaben, die ab Sommer 2017 starten sollen, eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm und zu den bereits bewilligten Konzepten finden unter:
buendnisse.freie-theater.de/de

Förderer

Freunde