Aktuelles

Koalition der Freien Szene: Plenum mit Neuwahl der Sprecher*innen

Seit einigen Jahren arbeiten die Sprecher*innen der „Koalition der freien Szene Frankfurt“ nun zusammen. Sie setzt sich aus Kulturschaffenden verschiedener Sparten zusammen. Nach vielen spezifischen Veranstaltungen wurde Anfang des Jahres ein Bericht über die Situation der Freien Szene Frankfurts an Kulturdezernentin Ina Hartwig übergeben. Nun findet am 3.11. ab 19 Uhr ein Plenum statt, in dem das Sprecher*innengremium neu gewählt wird. Ort ist die Alte Seilerei in der Offenbacher Landstraße 190.

Der Bericht über die Situation der freien Szene in Frankfurt ist das Ergebnis von fachspezifischen Fokustreffen, sowie zusätzlichen Gesprächen mit Expert*innen. Die Sprecher*innen haben diese Infos und Forderungen in ehrenamtlicher Arbeit zusammengetragen, sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Bericht ist nur als erster Schritt zu einer notwendigen Bestandsaufnahme im Rahmen eines Kulturentwicklungsplanes gemeint. Dieses wichtige Ziel der Arbeit wurde erreicht: Ein Kulturentwicklungsplan ist in Vorbereitung.

Um die Arbeit weiterhin so erfolgreich fortsetzen zu können werden weitere Menschen gebraucht, ob als Ideengeber*innen in themenspezifischen Arbeitsgruppen oder als Mitglied des Sprecher*innen Teams. Wer sich vorstellen kann, als Sprecher*in aktiv zu werden, sollte vorab eine kurze informelle Bewerbung mit Informationen zur eigenen Kunst, zum Werdegang und vor allem zur Motivation schicken an: info@koalition-freieszeneffm.de

Um unsere Arbeit weiterhin so erfolgreich fortsetzen zu können, brauchen wir Euch: ob als Ideengeber*innen in themenspezifischen Arbeitsgruppen oder als Mitglied des Sprecher*innen Teams. In unserem Plenum am 3. November 2021 werden wir unter anderem die neuen Sprecher*innen der Koalition der Freien Szene Frankfurt/M wählen.

Weitere Infos unter: https://koalition-freieszeneffm.de/ 

Foto: Überreichung des Berichtes an Kulturdezernentin Ina Hartwig, von Bernd Thiele

Autor

Jan Deck ist Politikwissenschaftler, lebt in Frankfurt/Main und arbeitet als freier Dramaturg, Regisseur und Kurator. Seit über zehn Jahren arbeitet er für den hessischen Landesverband laPROF, seine Schwerpunkte sind Lobbyarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen. Er ist Mitglied verschiedener Juries und Beiräte, kuratiert Tagungen, Festivals und Labore. Als Herausgeber und Autor beschäftigt er sich mit verschiedenen Aspekten von Kunst und Gesellschaft.