Aktuelles

laPROF-Seminar zu Darstellenden Künsten in öffentlichen Raumen

Raus ins freie 2 – Wie man Darstellende Künste in öffentliche Räume bringt. Online-Seminar mit Clair Howells, Sabine Kuhfuss und Benny Coppik

Datum: 29.4.2021 / 10 bis 13 Uhr

Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei

Dank einer Förderung des Fonds Darstellende Künste wird laPROF in den nächsten Monaten Veranstaltungen unter dem Motto „Wissensaustausch für die Zukunft“ organisieren. Inhaltliche Schwerpunkte werden aus gegebenem Anlass unter anderem Themenbereiche wie „Streaming“  und „Arbeiten im öffentlichen Raum sein“.

Zum Seminar: Aufgrund der Pandemie werden in diesem Sommer viele Open-Air-Kulturveranstaltungen stattfinden. Viele Kolleg*innen überlegen, ihre Theateraufführungen ins Freie zu verlegen. Die Landesregierung unterstützt diese Aktivitäten mit einem neuen Förderprogramm. Doch was muss man beachten, wenn man plant, ein Projekt in den öffentlichen Raum zu bringen. Eine Künstlerin, eine Mitarbeiterin einer Kulturverwaltung und ein Sicherheitsexperte informieren darüber, was alles zu beachten ist. Dabei werden u.a. folgende Themen behandelt:

  • Künstlerische Fragestellungen
  • Genehmigungen und Aushandlungsprozesse mit Ämtern
  • Infrastruktur/Technik/Fluchtwege/Wetter
  • Versicherung/Verträge
  • Crowdmanagement/Ticketing/Sicherheit/Hygienekonzepte

Zu den Referent*innen:

Sabine Kuhfuss: Studium der Diplom-Pädagogik, Soziologie und Kulturmanagement in Bielefeld und Hannover. Nach Assistenz der Teamleitung des Kulturteams der Stadt Detmold und Ko-Leitung des Festivals Bildstörung, seit 2019 fachlich-künstlerische Leitung des KulturTeams und künstlerische Leiterin des Festivals Bildstörung. Ihr Interesse gilt den Wirkungen und Perspektiven von darstellender Kunst sowie interdisziplinären Formaten im öffentlichen Raum, insbesondere ihrer Relevanz für kommunale Kultur. Assoziiertes Mitglied im europäischen Netzwerkes In Situ und Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Theater im öffentlichen Raum.

Clair Howells ist Schauspielerin und Co-Direktorin vom Theater Titanick. Die in Melbourne geborene Künstlerin lebt seit über 30 Jahren in Europa. Ihre Schauspielausbildung erhielt sie in der Scuola Internazionale di Teatro (Rom) sowie bei Philippe Gaulier (Paris). Seit 1990 geht sie mit den Produktionen des Theater Titanick weltweit auf Tour. Clair Howells leitet Workshops für Amateure im Rahmen von Titanick-Produktionen. Sie ist Kuratorin des Theaterfestivals FLURSTÜCKE  in Münster. Sie gehört zu den Mitbegründern des Bundesverbandes Theater im Öffentlichen Raum und ist seit 2012 im Vorstand.

Benny Coppik ist Geschäftsführer der AES Konzept GmbH aus Frankfurt. Als Beleuchtungsmeister und Fachmeister Veranstaltungssicherheit erstellt und verantwortet er viele Sicherheits- und Hygienekonzepte für Großveranstaltungen im öffentlichen Raum. Er unterstützt zudem die Veranstalter bei der Behördenkommunikation und der Einholung von Genehmigungen. Sein Tätigkeitsfeld im öffentlichen Raum erstreckt sich von Großsportveranstaltungen, Hessentag, Konzerte, Straßenfeste, Christopher Street Day bis zu Theaterfestivals. In enger Kooperation mit Protagon konnte bereits im letzten Sommer per Sonderantrag das Theaterfestival Sommerwerft unter Pandemiebedingungen mit 800 Gästen realisiert werden, als in Hessen nur 250 Gäste maximal erlaubt waren. Auch die Realisierung von kleinen Veranstaltungen für die Theater- und die Subkultur liegen ihm am Herzen.

Anmeldungen bis zum 26.4.2021 an: jan.deck@laprof.de

Notwendige Angaben für die Anmeldung: künstl. oder org. Tätigkeit, Ort und Tel.-Nr. für evtl. erforderliche Kontaktaufnahme

Der Workshop findet über Zoom statt. Die Zugangsdaten schicken wir rechtzeitig zu

Eine Veranstaltung von laPROF im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wissensaustausch“ gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Foto: 27. Just for Fun Straßentheaterfestival Darmstadt

Autor

Jan Deck ist Politikwissenschaftler, lebt in Frankfurt/Main und arbeitet als freier Dramaturg, Regisseur und Kurator. Seit über zehn Jahren arbeitet er für den hessischen Landesverband laPROF, seine Schwerpunkte sind Lobbyarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen. Er ist Mitglied verschiedener Juries und Beiräte, kuratiert Tagungen, Festivals und Labore. Als Herausgeber und Autor beschäftigt er sich mit verschiedenen Aspekten von Kunst und Gesellschaft.