Aktuelles

Rechtliche Situation beim Streaming – laPROF-Webinar

© Angelika Sieburg

Am 25.6.2020 bietet laPROF von 13 bis 16 Uhr ein Webinar an, bei dem es um die rechtliche Situation beim Streaming von Kunstprojekten geht: Wer hat die Rechte an Bild, Ton oder Idee? Es wird geleitet von den Rechtsanwältinnen Sonja Laaser und Ingrid Yeboah, die beide in der Berliner Kanzlei Laaser arbeiten.

Bedingt durch Corona und auch im Zuge der zunehmenden Digitalisierung im Kunst- und Kulturbereich werden Projekte vermehrt per Streams umgesetzt und Aufzeichnungen des Repertoires ins Netz gestellt. Doch wessen Rechte werden dabei tangiert? Worauf muss man bei dem Abschluss von Verträgen mit Künstler*innen achten? Wie verhält es sich mit der Verwendung von Musik? Wie und bei wem können diese lizensiert werden? Was ist bei der Vertragsgestaltung mit den Mitwirkenden zu beachten?

Vorab bis zum 18.6. gestellte Fragen können in den Workshop aufgenommen werden. Zusätzliche Fragen können im Anschluss beantwortet werden. Das Webinar findet über Zoom statt, die Zugangsdaten werden vorher zugeschickt.

Für laPROF-Mitglieder ist die Teilnahme kostenfrei, für Nicht-Mitglieder wird eine Teilnahmebebühr von 100 Euro erhoben.

Anmeldungen bis zum 23.6.2020 an  hartmut.nawin-borgwald@laprof.de

Foto: Rechtsanwältin Sonja Laaser bei einem Seminar für laPROF, fotografiert 2017 von Angelika Sieburg.

 

 

Autor

Jan Deck ist Politikwissenschaftler, lebt in Frankfurt/Main und arbeitet als freier Dramaturg, Regisseur und Kurator. Seit über zehn Jahren arbeitet er für den hessischen Landesverband laPROF, seine Schwerpunkte sind Lobbyarbeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungen. Er ist Mitglied verschiedener Juries und Beiräte, kuratiert Tagungen, Festivals und Labore. Als Herausgeber und Autor beschäftigt er sich mit verschiedenen Aspekten von Kunst und Gesellschaft.